There is no translation available.

Trotz der Pandemie Covid-19 sind die Landwirtschaften in Deutschland und in dem ganzen Europa immer noch imstande, die Nahrungsmittel zu liefern. Dies ist hier gute Nachricht, obwohl dieser Sektor auch nicht ganz ruhig schlafen kann. Die Pandemie löst Dominoeffekt aus und eigentlich nicht nur in Europa aber ebenfalls in der ganzen Welt. Die Lage der Landwirtschaft ist schwer – so kann man die allgemeine Situation am kürzesten beschreiben. Die Landwirte können aber fast normal arbeiten, was dazu führt, dass die Nahrungsmittel nicht fehlen werden. Doch sollten auch hier entsprechende Maßnahmen durch europäische Regierungen vorgenommen werden, um diesen wirtschaftlichen Sektor retten zu können.

Schwere Lage in der Landwirtschaft

Die Hersteller vom Viehfleisch und Gärtner beschweren sich vor allem über diese schwere Situation, die durch den Virus verursacht wurde. Auch die Hersteller des Schweinefleischs sowie von Getreide und Milch sehen ebenfalls negative Einflüsse der Pandemie. Die Einkaufspunkte werden nämlich in dieser Zeit geschlossen, was es eigentlich unmöglich macht, Fleisch oder Getreide zu verkaufen. Dies macht die finanzielle Lage der Landwirtschaften schwer. Die Beiträge von Regierungen werden jetzt ebenfalls mit Verspätung oder gar nicht ausgezahlt, was die Situation noch verschlimmert. Die Waren, die exportiert werden, bleiben jetzt ebenfalls länger im Staat. Es handelt sich vor allem und die Produkte, die durch China erworben werden, aber Export innerhalb der EU ist auch erschwert. Obwohl die Grenzen für Nahrungsmitteltransporte offen sind, dauert alles viel länger als normalerweise und die Zahlungen dafür werden ebenfalls verschoben.

 

Landwirtschaft Maschine Sieger

Mangel an Arbeitskräften

Das größte Problem haben hier vor allem Gärtner. Diejenigen, die Erdbeeren, Himbeeren, Äpfel oder Birnen anbieten (natürlich viele andere Früchte oder Gemüse) haben jetzt riesige Probleme, Arbeitskräfte zu finden, die sie sammeln werden. Die Grenzen wurden geschlossen, man kann nicht reisen und wenn schon, ist man häufig gezwungen, vierzehn Tage in Quarantäne zu bleiben, was dazu geführt hat, dass viele Personen, die von Nachbarländern zur Arbeit angekommen sind, dieses Jahr einfach verzichtet haben. Dies kann wiederum verursachen, dass Obst und Gemüse einfach auf Feldern bleiben, was zu sehr großen finanziellen Verlusten führen wird. Die Preise solcher Produkte werden in dem Falle ebenfalls steigen, daher wird jeder Welteinwohner die Auswirkungen der globalen Pandemie fühlen.

 

Landwirtschaftliche geräte kaufen

 

 

Die Landwirtschaft ist besonders wichtiger Zweig jeder Landeswirtschaft, deswegen sollte sie entsprechend durch Regierungen unterstützt werden. Es werden natürlich Sonderprogramme eingeführt und die EU arbeitet auch daran, das Problem zu lösen. Die Hilfe wird aber sofort benötigt, weil die Landwirte jeden Tag viel verlieren und große Menge von Nahrungsmitteln wird ebenfalls verloren. Coronakrise ist daher auch in der Landwirtschaft auf alle Fälle spürbar.